Stärke

Die eigene Stärke wird oft falsch eingeschätzt. Manche unterschätzen sie, andere trauen sich zu viel zu. Man hält mitunter Menschen für stark, weil sie nach außen so erscheinen, weil sie keine Schwäche zeigen, weil sie vieles wegreden, weil sie mit scheinbar spielerischer Leichtigkeit Probleme angehen. Die Mauern, die sie bauen, sieht man nicht. Auch sieht man diese Mauern nicht bröckeln. Man sieht nur die Schutthaufen, wenn sich herausstellt, dass dieser Mensch doch nicht so stark war, wie er schien.

Manche starke Leistung wird von einigen Menschen nicht anerkannt, vielleicht, um sich selbst als stärker zu gebärden, vielleicht aus Neid, vielleicht auch nur aus Missgunst. Oder es steckt Geld darin, diese starke Leistung anzufechten. Plong! Das ist dann schon ein starkes Stück. Wohlwollende Menschen bestärken dich in Zeiten der Schwäche durch Trost, Mutmachung, echter Anteilnahme und helfen dir aus der Krise; sie unterstützen dich und üben konstruktive Kritik, bringen dich dazu, deine Wege zu überdenken, stehen zu dir bei großen Gegnern und halten dich für stark, weil du das alles durchstehst. Stärke, die du aus anderen ziehst, wird dir zugeschrieben. Und dann kann es passieren, dass du, weil du selbst daran geglaubt hast, vor und trotz all der Stärke zusammenbrichst. Weil du dich überschätzt hast. Weil die ganze positive Verstärkung deines Umfeldes durch ein einziges Plong zusammenfällt. Dann sitzt du auf diesem Schutthaufen und hast keine Ahnung von irgendwas. Vielleicht wird die wahre Stärke in Einheiten der Plongresistenz gemessen. Nicht jeder hält viele davon aus.

In die depressive Kiste fällt kein Lichtstrahl, an dem man sich orientieren könnte. Alleine kommt man da nicht raus. Der berühmte Spruch mit dem „sich selbst am Schopfe herausziehen“ fällt da ein. So stark ist niemand. Aber du musst an die Wände klopfen. Dann kommt vielleicht einer, der mal ab und zu den Deckel öffnet.

Dann sieht man wieder Licht. Das stärkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.