Frohe Ostern

Letzter Märztag,

26°C und der Tag lief ganz gut. In der Schule, der zweiten mittlerweile, waren die Kids im Großen und Ganzen gut drauf. Zumindest die, die ich heute hatte.

Die „Problemschule“, an die ich mich versetzen lassen habe, hatte wirklich Bedarf. Lehrermangel und dann ich als einziger Mann. Macht an einer Schule mit mehr als 60% Ausländeranteil (Albaner, Tunesier, Türken, Rumänen, Slowaken, Polen, Syrer, Kurden…) doch schon etwas aus. An der letzten Schule war zwar alles cool, aber ich wurde nicht wirklich benötigt. Dennoch habe ich einiges gelernt, was ich genau jetzt auch anwenden kann. Die Wunschschule für Viele war not really the thing for me. Alles eingespielt und daher kaum Spielraum für mich als Lehrer. Das ist anders an der Schule jetzt, wo in den letzen Jahren kaum echter Musikunterricht stattgefunden hatte. Und Mathe, das ich an der letzten Schule so neudidaktisch kennengelernt hatte, ist ein Selbstläufer geworden, da ich das Gelernte sehr gut umsetzen kann. Es läuft also.

Ich fahre jeden Tag mit dem Motorroller zur Arbeit. Okay, Burgman AN 650. Dennoch Roller. Viel Zeitsparpotenzial besteht nicht morgens, aber mehr als 30min sind es selten bis zur Schule. Wenn es stark schneite, fuhr ich mit dem Zug.

Wird aber auf Dauer zu teuer. Auch der schicke VOLVO V70, den ich gerne hätte, muss warten.

Denn Anwalts- und Gerichtskosten kommen auf mich zu. Alles wegen der Klage gegen meine Versicherung, die mich noch während der Therapie gesund geschrieben hatte aufgrund eines falsch ausgefüllten Arztzettels.

Musikalisch stagniere ich im Moment, das liegt an mangelndem Raumangebot und nach dem Treffen Junge Musikszene 2016 auch an einer Schreibblockade. Die Beiträge dort waren sehr gut, 25 Jahre nach meinem Auftritt war nun ein Schützling von mir dabei. Allerdings war ich gelähmt nach den tollen Beiträgen dort. Muss wieder einen Weg finden zu schreben.

Und ich spiele Handball again! Wir sind zwar letzte in der Liga, aber es macht doch Spaß.